AktuellShedhalle

Sicherheitskampagne am Horn

(Siehe auch Charta Wassersportverbände)

Im Bereich Wassersportzentrum am Horn kommen sich Badende und andere Wassersportler gefährlich nahe. Wir haben deshalb bei der Gemeinde vorbeugend interveniert.

In diesem Sommer hat es ausserordentlich viele Badende am Horn. Vermutlich hervorgerufen durch die verspätete Öffnung der Badis infolge Corona, haben viele Leute das Horn entdeckt und nutzen es auch weiterhin. Und da nun Reisen ins Ausland weitgehend unmöglich sind, werden voraussichtlich auch während der Sommerferien viele Badende vor Ort sein.

Die ansässigen Clubs führen regelmässige Trainings durch, wobei Ruder-, Segel- und Motorboote ein- und ausgewassert werden. In der Shedhalle und auf dem öffentlichen Trockenplatz befinden sich zahlreiche weitere Motor- und andere Boote, welche ebenfalls regelmässig ein- und ausgewassert werden. Die Rampe ist auch öffentlich zugänglich, Böötler reisen von weit her an, um vom Horn aus den Zürichsee zu geniessen, SUP’s starten vom Ruder-Ponton, vom Bootsteg oder von der Treppe aus. Aber auch die Badenden nutzen die Rampe, den Bootssteg und den Ruder-Ponton zum Ein-/Ausstieg und schwimmen auch in diesem Bereich.
Die Badenden sind sich der Gefahren leider nicht bewusst. Die Verbotstafel beim Bootssteg und das Privat-Schild beim Ruderfloss bleiben unbeachtet.

Nach unserer Intervention hat die Gemeinde nun eine Kampagne lanciert, welche mit Plakaten auf die Gefahren aufmerksam macht. Es geht nicht darum ein Verbot auszusprechen, sondern um zu sensibilisieren und gemeinsam Unfälle zu vermeiden.

Sicherheitskampagne der Gemeinde Richterswil

Nun habt ihr die Möglichkeit an die Badenden zu appellieren und auf die Plakate zu verweisen. Sucht den Dialog mit den Betroffenen und erklärt die Problematik.

Solltet ihr Besonderes erleben, positives wie negatives, so bitte ich euch, uns dies umgehend schriftlich per Mail an shedhalle@wvr.ch mitzuteilen und wenn möglich fotografisch zu dokumentieren.

Wir wünschen allen einen zufriedenen und unfallfreien Wassersportsommer

Interessengemeinschaft Wassersportzentrum
Remo Imper, Aktuar SCR
Adi Schmid, Cheftrainer SCR
Thomas Roseng, Präsident WVR
Andy Heuss, Präsident Shedhalle, Trainer WVR