Testlauf: The Big Paddle Challenge – von Zürich nach Richterswil – 22km

Am 25. Februar 2024, eigentlich müsste es Winter sein, haben sich Florian Gander (SUPKULTUR) und Phil Schläpfer (WVR) angeschickt, einen Testlauf zu absolvieren. 

Am 29. Juni 2024, soll The Big Paddle Challenge stattfinden. Ein Breitensportanlass bei dem alle die es sich zutrauen, mit SUP, Kayak, Kanu, Surfski, Ruderboot, was auch immer mittun können. Ein Rennen? Vielleicht für die einen. Wir sind aktuell, neben den Bewilligungsverfahren, in den Abklärungen, dass wir diesen Anlass in die Reihe der SWISS MARATHON & PADDLE CUP’s aufnehmen lassen können. Was sich sehr sportlich und rennfokussiert liest, soll sich einem breiteren Teilnehmerfeld öffnen und eben nicht ‚nur‘ die Gümmeler ansprechen.

Darum: Im Vordergrund steht die Herausforderung. Es gilt, die Distanz zu meistern. Seine eigene Grenze zu verschieben. Dazu kommt, dass unsere Sommerregatta dann ebenfalls stattfindet. Während das breite Feld an Wassersportenthusiast*innen der Challenge in Richterswil eintrifft, machen sich unser Segler*innen auf in den Wind. Ein einfaches aber feines Gastroangebot verschmilzt die beiden Anlässe bei einem kleinen aber feinen Rahmenprogramm (Wasserhindernissparcours, Pumpfoiler, Einsteigerkurse für SUP & Kajak, etc.) bei dem die ganze Palette an Wassersportarten zur Geltung kommt.

Aber zurück zur Challenge. Der Start liegt in der Badi Mythenquai in Zürich, während sich das Ziel bei uns am Horn in Richterswil befindet. Gemäss Karte Planung mit Google-Maps knappe 22km. Aber ob das stimmt? Und wie man am Besten in Horgen bei der Fähre vorbeikommt? Wo setzen wir Bojen? Und wie lange hat man überhaupt mit einem Sitontop Kayak und mit viel Gepäck? 

Nun. Wir haben für knapp 23km gute 4 Stunden und 15 Minuten benötigt. Bei einer Durchschnittgeschwindigkeit von 5.4km/h. Wir gehen davon aus, dass die meisten Teilnehmenden rund 1km/h gemächlicher unterwegs sein werden. Was dann eine ‚Reisezeit‘ von 5-6 Stunden bedeutet. 

Ja die liebe Fähre. Ein Nadelöhr. Um die Sicherheit der Teilnehmenden gewährleisten zu können, werden wir die Durchfahrt bestimmen und regeln. Auch die ganz Schnellen werden hier – ob sie wollen oder nicht – bei Notwendigkeit eine Verschnaufpause absolvieren dürfen.

Aufruf/Save the date! Wir werden, ähnlich wie bei den beiden SUP Schweizermeisterschaften 2021 und 2022 viele helfende Hände benötigen. Ein OK-Horn soll sich bilden, damit wir die Arbeiten auf verschiedene Schultern verteilen können. Also streicht euch das Weekend vom 29./30. Juni 2024 an im Kalender. Weitere Details zum Anlass folgen! Ideen und Inputs sind willkommen.

Phil